Insolvenzrecht

Das Insolvenzrecht regelt das Verhältnis von Gläubiger und Schuldner im Falle einer Insolvenz. Hier gibt es i.d.R. widerstreitende Interessen.
Der private Schuldner wird oftmals versuchen, durch ein Verbraucherinsolvenzverfahren mühsam eine Restschuldbefreiung zu erlangen.
Das Bestreben des Gläubigers hingegen ist es, eine möglichst hohe Quote seiner Forderung durchzusetzen.

Hierbei kann es für beide Seiten sinnvoll sein, einen Schuldenbereinigungsplan auszuarbeiten und damit die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens entbehrlich zu machen.
Im Insolvenzrecht sind wir Ihnen gerne von A (wie Abtretung) bis Z (wie Zwangsvollstreckung) behilflich.

 

Ihre Partner für Insolvenzrecht

Uta Schreiber  
Tim Wierzbinski  

Impressum | Datenschutz